Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Interessengemeinschaft Sport Schwedt e. V.

Die IG Sport vertritt derzeit die Interessen von ca. 4.000 Sportlern in 30 Vereinen und 40 Sportarten. Sie setzt sich auf politischer Ebene mit der Stadtverwaltung und den Parteien sowie in Verhandlungen mit Wirtschaftsvertretern für die Belange der Sportler in der Oderstadt ein. Außerdem organisiert sie jährlich die Wettbewerbe im Rahmen von "Wieselflink und Bärenstark", den Schulvergleich der 2. Klassen im Frühjahr und die Kinderolympiade Anfang des neuen Schuljahres, ebenfalls für die 2. Klassen. Des Weiteren werden jeden Monat verdienstvolle Ehrenamtliche für ihr Engagement in den Sportvereinen von der IG Sport ausgezeichnet.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie weitere Informationen über:

 Sportförderrichtlinie

Im Jahr 2016 wurde gemeinsam mit der Stadt Schwedt die Sportförderrichtlinie überarbeitet. Ziel war eine noch effektivere Förderung des Kinder- und Jugendsportes. Dazu wurde die Grundförderung ausschließlich auf den Kinder- und Jugendsport begrenzt. Für alle anderen Vereine besteht aber weiterhin die Möglichkeit, verschiedene Facetten des Sports über die finanzielle Sportförderung unterstützen zu lassen.

Aktuelle Dokumente:

Sportentwicklungskonzeption

Im Jahr 2014 wurde gemeinsam mit der Stadt Schwedt eine neue Sport(-stätten)Entwicklungskonzeption erstellt und im Nachgang durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen.

Diese Sportentwicklungskonzeption unterscheidet sich von den vorherigen darin, dass neben der Betrachtung der Sportstätten auch die Sportvereine der Stadt aktiv mit einbezogen wurden (Datenerhebung über Fragebogen). Die Sportstätten wurden zum Einen bestandsmäßig betrachtet, d.h. was für Anlagen gibt es, wie groß und in welchem Zustand und zum Anderen wurde auch der Bedarf an Sportstätten anhand der Mitglieder- und Einwohnerzahlen berechnet. Dies erfolgte nach dem verhaltensorientierten Ansatz.

Anhand der gewonnen Ergebnisse aus Bedarf und Bestand wurden entsprechende Empfehlungen abgeleitet und der Stadtverordnetenversammlung im September 2014 zur Abstimmung vorgelegt und beschlossen. In den nächsten Jahren erfolgen dann  aufgrund dieser Vorlage entsprechende bauliche Maßnahmen.

Download